×

Beraten, bevor jemand zum Täter wird

Es sei Aufgabe der Gesellschaft, den Kinderschutz zu maximieren, sagt SVP-Grossrätin Valerie Favre-Accola. Mit einem Vorstoss in der Juni-Session des Grossen Rats geht sie das Thema an.

Im Kanton Graubünden wurden vergangenes Jahr 19 sexuelle Handlungen mit Kindern und 78 Pornodelikte registriert. Nachzulesen ist dies in der Bündner Kriminalstatistik 2018. Die Fälle haben sich seit 2015 beinahe verdoppelt. Erschreckend sind auch die Zahlen der Schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie: Die Kinderärzte vermelden für das Jahr 2018 landesweit 1730 Fälle von Kindesmisshandlungen. Rund 15 Prozent der behandelten Kinder wurden sexuell missbraucht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.