×

Churwalden ist bereit für künftige Hitzesommer

An der Gemeindeversammlung in Churwalden waren unter anderem die Vorbereitung auf einen Hitzesommer sowie der GEVAG ein Thema.

Südostschweiz
Mittwoch, 22. Mai 2019, 11:33 Uhr Vertrag mit Bergbahnen
Speichersee Lenzerheide Scharmoin
Die Gemeinde Churwalden hat bei Bedarf ebenfalls das Recht, Wasser von den beiden Speicherseen Heidbüel und Scharmoin zu beziehen.
YANIK BÜRKLI

Trockene Sommer wie der vergangene, stellen viele Gemeinden vor grosse Herausforderungen. In Churwalden in diesem Zusammenhang wurde an der letzten Gemeindeversammlung ein Konzessionsvertrag mit der Lenzerheide Bergbahnen AG (LBB) genehmigt. Dabei geht es gemäss Mitteilung darum, dass die LBB aus dem gemeindeeigenen Pumpwerk Gruoben in Parpan das Überschusswasser für ihre technische Beschneiung nutzen kann. Die Gemeinde hat bei Bedarf ebenfalls das Recht, Wasser über das Leitungsnetz der LBB von den beiden Speicherseen Heidbüel und Scharmoin zu beziehen. «Der heisse und trockene Sommer 2018 hat gezeigt, dass ein solches Szenario in Zukunft eintreffen könnte», schreibt die Gemeinde.

Unbestritten war das Thema GEVAG. Um den veränderten Verhältnissen und Anforderungen an eine Kehrichtverbrennungsanlage in Zukunft gerecht zu werden, soll die GEVAG neu organisiert werden. Hierfür musste der bestehende Gemeindeverband anlässlich der Urnenabstimmung vom 19. Mai 2019 in einem ersten Schritt aufgelöst werden. Die angeschlossenen Gemeinden stimmten der Auflösung klar zu. Durch die Annahme des Gesetzes über die neue öffentlich-rechtliche Anstalt GEVAG an der Gemeindeversammlung gehört die Gemeinde Churwalden auch weiterhin zu den GEVAG-Trägergemeinden. (kup)

Kommentar schreiben

Kommentar senden