×

Unfall kommt vor das Glarner Kantonsgericht

Vom Kantonsgericht wird über einen schweren Unfall nach dem Klausenrennen-Memorial von 2013 verhandelt. Die Staatsanwaltschaft erliess Strafbefehle gegen zwei Beteiligte, doch beide haben sich gewehrt.

Die Unfallmeldung hat neben der Schlussbilanz für das Klausenrennen-Memorial in der «Südostschweiz» vom 1. Oktober 2013 wenig Raum eingenommen. Genauer beschrieben ist der Unfall vom damaligen 30. September fünf Jahre später in zwei Strafbefehlen der Staatsanwaltschaft: Ein Elektriker kletterte ungesichert aussen an einem Scheinwerferturm hinauf, der das Fahrerlager beleuchtet hatte. Auf dem zehn Meter hohen Gerüst aus Stangen und Brettern auf dem Braunwaldbahn-Parkplatz demontierte er einen Scheinwerfer.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.