×

Ohne Gönner kein Hufgetrappel

Die Stadt Chur wünscht sich auch für die Jahre nach 2023 eine Reithalle. Ab dem Herbst sucht sie deshalb nach möglichen Investoren. Diese zu finden, dürfte schwierig werden.

Reithalle

Seit Anfang Jahr ist klar, dass die Reithalle auf der Churer Oberen Au noch bis zum Auslaufen des Baurechts im Jahr 2023 stehen bleiben wird. Dies, weil die jahrelangen Verhandlungen zwischen der Stadt und der Reithalle Chur AG letztlich gescheitert sind (Ausgabe vom 18. Februar). Trotzdem soll es in Chur auch nach 2023 «ein Reitangebot für Jugendliche und Erwachsene, aber auch Reittherapien verschiedenster Art» geben. Das schreibt der Stadtrat in einer Botschaft an den Gemeinderat. Dieser wird sich an seiner nächsten Sitzung vom 16. Mai mit dem Thema befassen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.