×

Postauto hat dem Kanton alles zurückgezahlt

Über Jahre hinweg hat die Postauto Schweiz AG zu viel Geld von Kantonen und Gemeinden kassiert. Nun hat das Unternehmen Graubünden mehrere Millionen Franken zurückgezahlt.

Südostschweiz
Donnerstag, 18. April 2019, 10:39 Uhr Mit Zinsen
Postauto ÖV öffentlicher Verkehr
Postauto Schweiz AG hat Graubünden mehrere Millionen zurückgezahlt.
ARCHIVBILD MARCO HARTMANN

Postauto machte 2018 wegen überhöhten Subventionen und verschleierten Gewinnen Schlagzeilen. Dabei wurden auch der Kanton Graubünden und die Gemeinden über den Tisch gezogen. Postauto versprach eine Rückzahlung der Gelder. Wie die Bündner Regierung mitteilt, ist diese nun erfolgt.

Dem Kanton Graubünden wurden insgesamt 17 Millionen Franken inklusive Zinsen zurückerstattet. Zudem zahlte das Transportunternehmen 6,4 Millionen Franken – auch inklusive Zinsen zur Weiterleitung an die betroffenen Bündner Gemeinden und Regionen. Sämtliche rückerstattungsberechtigten Gemeinden und Regionen hätten entsprechende Vereinbarungen mit dem Kanton abgeschlossen und ihren Rückerstattungsanteil fristgerecht erhalten, heisst es. Für die Regierung ist damit der Fall «Rückerstattungen von Abgeltungen durch PostAuto» definitiv abgeschlossen.

Insgesamt hat Postauto in den Jahren 2005 bis 2015 in der ganzen Schweiz über 90 Millionen Franken netto Gewinn umgebucht. Die Verteilung auf die verschiedenen Regionen war höchst unterschiedlich. Die auf den Kanton Graubünden entfallenen Millionen waren einer der grössten Beträge. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden