×

Keine Angst mehr vor Steinen, Geröll und Lawinen

Regierungsrat Mario Cavigelli überrascht die Oberengadiner mit einem Tunnel. Wenn keine Einsprachen kommen, wird endlich gebaut, was seit 40 Jahren geplant ist.

Die Kantonsstrasse zwischen Sils Maria und Maloja muss wegen Lawinen und Steinschlag regelmässig für längere Zeit gesperrt werden. Die letzte Sperre war Mitte Januar: Nach starken Schneefällen löste sich eine Lawine und verschüttete die Strasse im Bereich der sogenannten Melcherkurve. Ein Jahr zuvor war ein Auto von einem Schneerutsch erfasst worden. Der Rutsch war ein Ausläufer einer Lawine und diese deckte die Strasse auf einer Länge von mehr als 50 Metern und einer Höhe von knapp fünf Metern zu. Nur mit viel Glück kamen im Feierabendverkehr keine Menschen zu Schaden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.