×

«Linth gegen Wind» warnt vor zu viel Lärm

Martin Sortmann ist Ingenieur. Für die Gegner des Windparks in Niederurnen hat er versucht, die Lärmbelastung zu errechnen. Fazit: Sie ist zu hoch.

Die Passion von Martin Sortmann sind die Wanderfalken. Von ihnen gibt es in der Schweiz nur noch etwa 300 Brutpaare. Wegen der Falken hat Sortmann vor zehn Jahren angefangen, einen geplanten Windpark in seiner Nachbarschaft auf einer Jurakrete im Kanton Baselland zu bekämpfen. Inzwischen führt er eine Liste mit Projekten, mit denen er sich schon beschäftigt hat. Wo er Erfolg hatte und das Projekt nicht mehr weiterverfolgt wird, macht er ein Häkchen. Seit Neuestem ist auch das Projekt Linthwind in Bilten und Niederurnen auf Sortmanns Liste – noch ohne Häkchen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.