×

«Macht ist nicht per se lässig»

Susanne Elmer Feuz ist Landrätin und präsidiert die FDP der Gemeinde Glarus. Sie hat einen Antrag mitunterzeichnet, der den Gemeindepräsidenten entmachten soll – ihren Fraktionskollegen Christian Marti.

Acht Personen umfasst die Gruppe, die über einen Antrag die Organisation des Glarner Gemeinderates und der Verwaltung umkrempeln will. Hauptsächlich sollen die operative und politische Führung getrennt und die Macht im Gemeinderat vom Präsidium stärker auf einzelne Mitglieder verlagert werden. Mit Christian Marti ist zurzeit ein FDP-Landrat Glarner Gemeindepräsident. Daher scheint es umso erstaunlicher zu sein, dass seine grosse Macht auf diesem Sitz selbst aus den eigenen Reihen kritisiert wird.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.