×

Chur bekommt einen «Betongarta»

Seit Jahren warten die Churer Skater auf einen neuen Park. Nun ist ein Ende der Warterei in Sicht: Am 11. März starten die Bauarbeiten auf der Oberen Au.

Südostschweiz
Donnerstag, 28. Februar 2019, 17:30 Uhr Neuer Skatepark für Bündner Hauptstadt
So soll der Skatepark dereinst aussehen.
PRESSEBILD STADT CHUR

Der eine oder andere mag sich vielleicht noch an den Skatepark auf dem Eisfeld der Oberen Au erinnern. Lange ist es her. Nur einen Steinwurf entfernt, wird ab dem 11. März nun eine neue Skate-Anlage gebaut. Das Projekt trägt den Namen «Betongarta» und stammt aus der Feder der Firma Walo Bertschinger aus Chur.

Damit das Angebot für die Skater auch wirklich passt, wurde von Anfang an der Verein Skatepark Chur in die Projektentwicklung einbezogen, wie die Stadt Chur in einer Mitteilung vom Donnerstag betont. So konnte der Verein den Projektsieger mitbestimmen.

Geduldige Skater

Nebst dem Skatepark aus Beton wird nebenan auch eine Grünanlage und ein Trinkwasserbrunnen realisiert. Passend zum Sommer wird der Park voraussichtlich Ende Juni für die Skater freigegeben. Bevor das 490'000-Franken-Projekt umgesetzt wird, wird am 10. März im Beisein des Churer Stadtrats Tom Leibundgut in der Churer Bar «Schall und Rauch» das Projekt im Detail vorgestellt.

Für die Skater geht damit eine lange Warterei zu Ende. Bereits im Sommer 2013 machten sie mit einem Skate-Jam auf ihr Anliegen aufmerksam. Stadtrat Leibundgut erhörte die Forderung nach einem Skatepark und machte sich knapp ein Jahr später auf die Suche nach einem Platz. Weitere fünf Jahre später geht der Wunsch nun in Erfüllung. (koa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden