×

Zum Waffenrecht: «Am besten wäre es, wenn man gar nichts gesagt hätte»

Pascal Vuichard aus Mollis ist Vizepräsident der nationalen GLP. Er ist aber auch Offizier. Und in dieser Funktion wehrt er sich gegen die Stellungnahme der Schweizer Offiziersgesellschaft zum umstrittenen neuen Waffenrecht.

Schon im Mai stehen die nächsten nationalen Abstimmungen an. Entschieden wird, ob das mit der EU neu ausgehandelte Waffenrecht eingeführt werden soll. Schützenverbände sind dagegen und haben 125 000 Unterschriften für das entsprechende Referendum gesammelt. Als einzige Partei unterstützt die SVP das Anliegen. Letzte Woche hat sich überraschend auch die Schweizer Offiziersgesellschaft einstimmig auf die Seite der Waffenrechts-Gegner gestellt. Das missfällt Offizier Pascal Vuichard aus Mollis, der ein Offiziers-Gegen-Komitee gegründet hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.