×

Stacey Abrams wird auf Trumps Rede zur Lage der Nation antworten

Die US-Demokraten haben am Dienstag die bei den Gouverneurswahlen im US-Bundesstaat Georgia unterlegene Kandidatin Stacey Abrams dazu erkoren, auf die Rede zur Lage der Nation von Präsident Donald Trump zu antworten.

Agentur
sda
Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:52 Uhr Washington
Die 45-jährige Stacey Abrams wird auf Trumps Rede zur Nation antworten. Sie  ist die erste Afroamerikanerin, die diese Aufgabe übernimmt. (Archivbild)
Die 45-jährige Stacey Abrams wird auf Trumps Rede zur Nation antworten. Sie ist die erste Afroamerikanerin, die diese Aufgabe übernimmt. (Archivbild)
KEYSTONE/AP/JOHN BAZEMORE

«Sie ist einfach eine grossartige Sprecherin, sie ist eine unglaubliche Anführerin», sagte der Fraktionsführer der Demokraten im US-Senat, Chuck Schumer. Trump wird seine Rede am 5. Februar bei einer gemeinsamen Sitzung der Kongresskammern halten.

Abrams erlangte im vergangenen Jahr in den USA Bekanntheit, als sie im Rennen um den Gouverneursposten in Georgia nur knapp dem Republikaner Brian Kemp unterlag. Sie hat derzeit kein politisches Amt inne, wie es sonst für Vertreter der Demokraten üblich ist, welche die offizielle Reaktion der Partei auf die Rede des US-Präsidenten vortragen.

Erste Afroamerikanerin

Die 45-jährige Abrams ist zudem die erste Afroamerikanerin, die diese Aufgabe übernimmt. Sie gilt als Anwärterin der Demokraten für einen Sitz im US-Senat im Jahr 2020. Sie fühle sich «geehrt», die Antwort auf Trumps Rede geben zu dürfen, erklärte die ehemalige Abgeordnete des Repräsentantenhauses in Georgia.

«Stacey Abrams verkörpert den amerikanischen Traum und ihre kraftvolle Botschaft des Fortschritts für alle ist in diesen Zeiten dringend notwendig für unser Land», sagte die demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.

Präsident Trump hätte die alljährliche Rede zur Lage der Nation eigentlich schon am Dienstag halten sollen. Der Termin wurde aber wegen der wochenlang andauernden Haushaltssperre auf den 5. Februar verlegt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden