×

Tourismus-Partei ist Geschichte, ex-Präsident Jenny denkt aber weiter

Nach rund dreieinhalb Jahren löst sich die Tourismus-Partei auf. Eine Ein-Themen-Partei sei nicht länger sinnvoll, wird der Schritt begründet. Für den Kopf der Partei ist das aber noch nicht zwingend das Ende der politischen Fahnenstange.

Südostschweiz
Donnerstag, 17. Januar 2019, 19:27 Uhr Nationalrats-Kandidatur?
Bärenland Arosa Tourismus
MARCO HARTMANN/ARCHIV

Im Sommer 2015 wurde die Tourismus-Partei.ch gegründet, nun wird der Verein zu Grabe getragen. An der Jahresversammlung am Mittwoch, 16. Januar, wurde laut einer Medienmitteilung die Auflösung beschlossen. Man sei zum Schluss gekommen, dass die Ein-Themen-Partei nicht länger Sinn mache. Für den ehemaligen Präsidenten, den Aroser Tourismusdirektor Pascal Jenny, heisst das aber nicht zwangsläufig das Ende seiner politischen Arbeit.

Jenny denkt demnach über eine eigene Kandidatur bei den Nationalratswahlen im Oktober 2019 nach: «Bis Ende Februar werde ich entscheiden, ob und wie eine Kandidatur für mich in Frage kommt.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden