×

2018 legt der Kanton Hand ans Konvikt

Das Konviktgebäude in Chur wird ab dem Jahr 2018 saniert. Die Kosten dürften mehrere Millionen Franken betragen.

Südostschweiz
Montag, 28. Oktober 2013, 07:30 Uhr
Das Konviktgebäude in Chur wurde 1968/1969 vom ­bedeutenden Architekten Otto Glaus gebaut.

Chur. – Bereits in den Jahren 2014 oder 2015 will das kantonale Hochbauamt das Submissionsverfahren für die Sanierung des Konvikts aus dem Jahr 1968 durchführen. Das bestätigte Kantonsbaumeister Markus Dünner gestern auf Anfrage. Die Arbeiten fänden dann im Jahr 2018 statt.

Am Ende seiner ersten Lebensphase

Das Konviktgebäude, ein Bau des ­bedeutenden Architekten Otto Glaus, habe das Ende seines ersten Lebenszyklus erreicht, erklärte Dünner. Handlungsbedarf gebe es unter anderem bei der Haustechnik, in energe­tischer Hinsicht und wegen Wassereinbrüchen. Die Arbeiten seien zum Teil eine Herausforderung, was die Kosten in die Höhe treibe.

Nicht verändert werden soll laut Dünner der Charakter des Betonbaus. Der Bündner Heimatschutz hatte befürchtet, dass dieser verfälscht werden könnte. (obe)

Kommentar schreiben

Kommentar senden