×

Neue Marschrichtung für die Klosterser Politik

Die Gemeinde Klosters-Serneus will ihre politischen Führungsstrukturen umkrempeln. Erarbeitet wurden drei Varianten, die der Bevölkerung zum Stimmungscheck vorgelegt werden.

Das Vertrauen der Bevölkerung in die Gemeindebehörden «hat in den letzten Jahren sichtlich gelitten». Dies stand im Text der Klosterser Volksinitiative «Gemeindeversammlung statt Gemeinderat», welche vergangenen Juni mit 727:629 Stimmen abgelehnt worden war. Das Volksbegehren war dem Unmut über einen Beschluss des Klosterser Gemeinderats entsprungen. Dieser hatte Ende 2017 die Vorlage zur Anpassung der politischen Führungsstrukturen zur Überarbeitung an den Gemeindevorstand zurückgewiesen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.