×

Das Hauptproblem ist die grosse Verkehrsmenge

Den Öffentlichen Verkehr fördern, etwas für die Radwege tun, vor allem aber neue Strassen und Warten auf die Umfahrung: Der Kanton erklärt seine Verkehrspolitik.

Der Baudirektor ist neu, die Rezepte des Kantons gegen die Stau-Misere bleiben die alten: neue Strassen und leichter Ausbau beim Öffentlichen und beim Langsamverkehr. In etwa so lässt sich die umfangreiche Antwort zusammenfassen, welche die Regierung diese Woche auf die SP-Interpellation «Verkehrsüberlastung im Kanton Glarus» gegeben hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.