×

Besser für die Bündner Schule

Bildungsfragen werden nicht zum Spielball der Bündner Politik.

Die Kirche bleibt im Dorf, die Lehrpläne bleiben in den Händen der Fachleute. Das sagt die Bündner Bevölkerung, und zwar unmissverständlich. Sie will nicht, dass in Zukunft Laienpolitiker darüber entscheiden, was ihre Kinder in den Schulen zu lernen haben – und was nicht. Die Bündner wissen, dass ein Lehrplan für eine Schule eine Investition in die Zukunft ist, ein langfristiger Fahrplan für die Schülerinnen und Schüler, und nicht eine Fahne im Wind, die dem Zeitgeist und damit einmal dem Gesäusel von links und dann wieder jenem von rechts folgt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.