×

Janom Steiner ist bald Präsidentin

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 14. September 2018 die Bündner Regierungsrätin und Finanzvorsteherin Barbara Janom Steiner zur neuen Präsidentin des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank (SNB) gewählt. Sie wird Nachfolgerin von Jean Studer, der per Ende April 2019 zurücktritt.

Südostschweiz
Freitag, 14. September 2018, 18:08 Uhr Schweizerische Nationalbank
Jahresrechnung 2017 Kanton Graubünden
Unsere Finanzdirektorin darf sich über ein neues Amt freuen.
YANIK BÜRKLI

Jean Studer ist seit 2007 Mitglied des Bankrats und seit 2012 Präsident des Gremiums. 2019 wird er seine Amtszeitbeschränkung erreichen. Der Bundesrat wählte Barbara Janom Steiner, Mitglied des Bankrats seit 2015, für den Rest der laufenden Amtsperiode 2016-2020 zu seiner Nachfolgerin. Sie tritt ihr Amt am 1. Mai 2019 an, wie es in einer Mitteilung des Bundesrates heisst.

Barbara Janom Steiner, Regierungsrätin und Vorsteherin des Departements für Finanzen und Gemeinden des Kantons Graubünden, verfüge mit ihrer beruflichen Erfahrung sowie ihrer juristischen und ökonomischen Ausbildung über ausgewiesene wirtschaftsrechtliche und finanzpolitische Kenntnisse. Die Juristin und Rechtsanwältin ist Vorstandsmitglied der Konferenz der kantonalen Finanzdirektorinnen- und direktoren (FDK) wie auch Mitglied des leitenden Ausschusses der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK). Aufgrund ihrer mehrjährigen Erfahrung als Mitglied des Bankrats sei sie zudem mit den Herausforderungen der SNB bestens vertraut. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden