×

Eine Petition für das Flimser Sportzentrum

Am Freitag startete die IG Prau la Selva eine Petition zum Erhalt und der Aufwertung des Flimser Sportzentrums. Von den erwünschten 1000 Unterschriften konnten bereits über 450 gesammelt werden.

Simone
Zwinggi
Mittwoch, 29. August 2018, 07:15 Uhr Wie geht es weiter?
Eisstadions Prau la Selva Flims
Im und um das Sportzentrum Flims kommen Tennisspieler, Eiskunstläufer, Eishockeyspieler und viele mehr auf ihre Kosten.
ARCHIV

Ein Hotelprojekt mit einem künstlichen See präsentierte die Gemeinde Flims im vergangenen Dezember ihrer Bevölkerung. Standort: Leicht versteckt im Wald zwischen Flims und Laax, dort, wo heute das Sportzentrum Prau la Selva steht. Dieses Projekt stiess vor allem bei den Flimser Sportvereinen nicht auf Begeisterung. Als Alternative zum Sportzentrum sprach die Gemeinde damals lediglich davon, die bestehenden Tennisplätze durch drei neue Plätze vor der Curlinghalle in Flims Waldhaus zu ersetzen. Unmittelbar nach der Gemeindeversammlung bildete sich deshalb eine Interessensgemeinschaft zum Erhalt des Sportzentrums, die IG Prau la Selva.

Bedürfnisse der Bevölkerung sind wichtig

Am Freitag startete die IG nun eine Petition zum Erhalt und zur Aufwertung des Sportzentrums. «Das Flimser Dorffest, das tags darauf stattfand, war eine gute Gelegenheit, die Dorfbevölkerung und die Gäste aufzurütteln und zu zeigen, dass das Sportzentrum etwas ist, das gewünscht ist und gebraucht wird», erklärt Ulrike Hörler, Mit-Initiantin der Petition Prau la Selva. Die Petition soll die Diskussion um die Zukunft des Sportzentrums ankurbeln, so Hörler. In einem ersten Schritt wird ein positives Echo der Bevölkerung erhofft, in einem zweiten Schritt soll dann das Gespräch mit der Gemeinde gesucht werden.

Das Sportzentrum soll weiterhin Freizeitangebote für Familien und Feriengäste bieten, aber auch Sportvereinen und Sportverbänden Möglichkeiten zum Training bieten, führt Hörler aus. «Auch muss die Eishalle erhalten bleiben, denn diese wird sehr stark genutzt und ist Teil der Wintersport-Infrastruktur», betont sie. Dass die Gemeinde nicht realisiere, dass eine solche Anlage massgeblich zur Attraktivität als Wohn- und Ferienort beitrage, versteht Hörler nicht: «Es kann nicht sein, dass der Bevölkerung und den Feriengästen das Freizeit- und Sportangebot zugunsten von Hotelbetten weggenommen wird.»

Vergangene Woche war der Eishockey-Schweizer-Meister ZSC Lions im Sportzentrum Prau la Selva in Flims zu Gast.

Nicht nur Geld zählt

Durch die Petition möchte die IG ins Gespräch kommen mit der Gemeinde. «Wir erhoffen uns, dass die Gemeinde hellhörig wird und realisiert, dass mit dem Erhalt des Sportzentrums Werte verbunden sind, die weit über die finanziellen hinausgehen», sagt Hörler. Diese Werte würden die Wohnqualität, die Attraktivität als Tourismusort und die Gesundheit und Bewegungsförderung der Bevölkerung betreffen.

Könnte die IG denn ein Konzept vorlegen, wie es mit dem Sportzentrum weitergehen soll? «Natürlich haben wir ein Konzept angedacht. Aber jetzt steht der Erhalt des Sportzentrums im Vordergrund», sagt Hörler. Sie hofft auf mehr als die 1000 Unterschriften, die sich die IG zum Ziel gesetzt hat. Am Mittwochmorgen waren es bereits über die Hälfte. Gut möglich, dass die 1000-er Marke schon sehr bald erreicht ist.

Kommentar schreiben

Kommentar senden