×

Sanierung der Duschanlage beim Schulhaus Bollwies verzögert sich

Wegen anhaltender Feuchtigkeitsprobleme müssen die Duschräume in der Schulanlage Bollwies in Rapperswil-Jona saniert werden. Die Arbeiten verzögern sich nun, es werden übergangsmässig Dusch-Container aufgestellt.

Südostschweiz
Freitag, 10. August 2018, 11:03 Uhr Übergangslösung mit Containern
Schulhaus Bollwies
Die Sanierung der Duschanlagen beim Schulhaus Bollwies in Rapperswil-Jona dauert länger als geplant.
ARCHIV

Im Jahr 2009 wurden die drei Duschräume des Schulhauses Bollwies erneuert. Aufgrund anhaltender Feuchtigkeitsprobleme mussten die Räumlichkeiten nochmals einer Gesamtsanierung unterzogen werden. Diese Arbeiten starteten am 4. Juli.
Beim Ausspitzen der alten Bodenabläufe sind unvorhersehbare Mängel an der Kanalisation zutage getreten. Aufgrund dessen hat der Stadtrat entschieden, im Zuge der Sanierung auch die kaputten Abwasserleitungen zu sanieren, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Duschen erst im Oktober fertig

Der Stadtrat hat dafür eine dringliche Ausgabe von 270‘000 Franken bewilligt. Die unerwarteten und umfänglichen Instandsetzungsmassnahmen im Bereich der Bodenplatte führen zu einer verlängerten Bauzeit. Die Garderoben und Duschen sind daher erst ab Mitte Oktober 2018 wieder betriebsbereit. Dies bedeutet für den Schulbetrieb wie auch für die Vereine grössere Einschränkungen. Damit der Sportbetrieb keinen Unterbruch erfährt, werden Dusch-Container als provisorische Massnahme aufgestellt. Die Turnhallen stehen uneingeschränkt während der ganzen Bauzeit zur Verfügung.

Der Stadtrat bedauert die Situation, ist aber überzeugt, dass mit der notwendigen gegenseitigen Rücksichtnahme und einem guten Zusammenspiel von Schulbetrieb, Vereinen und Bauausführenden ein ordentlicher Betrieb funktioniert. Gemäss revidiertem Bauprogramm sollen die Duschen am 9. Oktober 2018 fertig sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden