×

Demission im grossen Stil bei der BDP

Bei der Partei werden die Sitze neu verteilt. 14 von 26 Grossräten hören auf.

Südostschweiz
Mittwoch, 14. Februar 2018, 04:30 Uhr Sitze werden neu verteilt
Bei der Partei werden die Sitze neu verteilt. 14 von 26 Grossräten hören auf. Im Bild: Der Parteipräsident Andreas Felix.
ARCHIV OLIVIA ITEM

Die BDP schickt für die Grossratswahlen vom 10. Juni gleich 29 Kandidaten ins Rennen. Dies gab die Partei am Montag anlässlich des offiziellen Auftaktes ihres Wahlkampfs bekannt. Die BDP, deren Fraktion heute nach der FDP und der CVP drittstärkste Kraft im Bündner Parlament ist, besetzte in den letzten Grossratswahlen 27 Sitze. Davon sind aber nur 26 effektiv von der BDP besetzt. Der Sitz von Duri Campell, der 2015 Nationalrat wurde, ging in der Folge an die FDP-Fraktion.

Suche nicht abgeschlossen

«In diesem Jahr holt uns der Luxus von vor vier Jahren ein», sagte Fraktionspräsident Gian Michael zur Situation. Und meint damit, dass mehrere altgediente Grossräte, die bei den letzten Wahlen noch angetreten sind, in diesem Jahr ihre Demission eingereicht haben. Während bei den Grossratswahlen 2014 lediglich drei Kandidaten hatten ersetzt werden müssen, sind es heuer gleich 14. Darunter befinden sich auch bekannte Namen.

Die 14 Grossrätinnen und Grossräte, die Ende Legislatur zurücktreten, sind: Christiano Pedrini (Wahlkreis Roveredo), Monika Lorez-Meuli (Wahlkreis Rheinwald), Robert Heinz (Wahlkreis Avers), Ueli Bleiker (Wahlkreis Domleschg), Elisabeth Mani-Heldstab (Wahlkreis Davos), Roger Vetsch (Wahlkreis Klosters), Andreas Felix, Heinz Dudli und Leo Jeker (alle drei Wahlkreis Fünf Dörfer), Paul Komminoth (Wahlkreis Maienfeld), Ernst Casty und Andy Kollegger (beide Wahlkreis Chur) und Felix Koch (Trins).

«Wir sind sehr gut aufgestellt und gehen mit guten Kandidaten ins Rennen», meint Michael weiter. Man habe in allen Wahlkreisen eine gute bis sehr gute Situation. Und in mehreren Wahlkreisen, wie beispielsweise in Chur, sei die Suche nach Kandidaten noch nicht abgeschlossen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden