×

1,2 Millionen Franken für Biathlon Arena Lenzerheide

Mit der Erweiterung der Biathlon Arena Lenzerheide und dem Bau des Nordic House stiegen die Investitionskosten, weshalb sich der Kanton Graubünden erneut mit einem Batzen daran beteiligt.

Südostschweiz
Freitag, 22. Dezember 2017, 11:58 Uhr Kanton Graubünden öffnet Portmonee
Die Regierung gewährt der Gemeinde Lantsch/Lenz an den Bau der Biathlon Arena Lenzerheide einen zusätzlichen Kantonsbeitrag.
PRESSEBILD

Bereits am 21. August 2012 hat die Regierung an die damals erwarteten Kosten von rund 6,44 Millionen Franken der Gemeinde Lantsch/Lenz im Rahmen der Neuen Regionalpolitik ein rückzahlbares Bundesdarlehen von 850 000 Franken sowie Kantonsbeiträge in der Höhe von rund 1,14 Millionen Franken im Sinne des Nationalen Sportanlagekonzepts gewährt. Dies schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Biathlon Arena kommt gut an

Aufgrund steigender Nachfrage wurde die Biathlon Arena Lenzerheide in der Zwischenzeit erweitert und durch den Bau des Nordic House ergänzt. Die Investitionskosten betragen neu insgesamt rund 20 Millionen Franken. Darum sei gemäss den festgelegten Förderleistungen und im Sinne des Nationalen- und des Kantonalen Sportanlagenkonzepts ein zusätzlicher Kantonsbeitrag unter dem Titel «Systemrelevante Infrastrukturen» von maximal 1,2 Millionen Franken angemessen, heisst es weiter.

Kommentar schreiben

Kommentar senden