×

Die Karten sind neu gemischt

Die Karten sind neu gemischt

Im Frühling wird das Parlament neu gewählt. Jetzt ist bekannt, welche Kreise wie viele Sitze erhalten, wer die Sieger und wer die Verlierer sind. Und klar ist auch: Der Bündner Majorz wird definitiv gerichtlich überprüft.

Südostschweiz
vor 3 Jahre in
Politik

Die Bündner Regierung hat im Hinblick auf die Grossratswahlen vom 10. Juni 2018 die Verteilung der Sitze auf die Wahlkreise vorgenommen. Es komme in acht Kreisen zu Sitzverschiebungen, schreibt die Regierung in einer Mitteilung.

Die Wahlkreise Fünf Dörfer, Ilanz, Klosters und Suot Tasna gewinnen je einen Sitz. Die Wahlkreise Disentis, Oberengadin, Sur Tasna und Surses verlieren je einen.