×

Bündner halten sich bedeckt

Bis spätestens Ende 2019 will Bundespräsidentin Doris Leuthard zurücktreten. Für ihre Nachfolge kommen auch zwei Bündner infrage.

Olivier
Berger
02.08.17 - 22:20 Uhr
Politik
Ständerat Stefan Engler (links) und Nationalrat Martin Candinas gelten als mögliche Nachfolger für Bundesrätin Doris Leuthard.
Ständerat Stefan Engler (links) und Nationalrat Martin Candinas gelten als mögliche Nachfolger für Bundesrätin Doris Leuthard.
ARCHIVBILD YANIK BÜRKLI

Ständerat Stefan Engler und Nationalrat Martin Candinas, beide Mitglied der CVP Graubünden, wurden in der Vergangenheit wiederholt als mögliche Nachfolger Leuthards gehandelt. Festlegen mögen sich die beiden Bundesparlamentarier kurz nach Leuthards Rücktritts-Ankündigung allerdings nicht. Der Bundesrat sei für ihn «kein Thema», sagte Candinas der «Südostschweiz». Engler will sich erst mit der Frage beschäftigen, wenn sie sich konkret stellt.

Lob für die Bundespräsidentin

Die beiden Parlamentarier sind voll des Lobes für Leuthards vorgehen. Dieses sei transparent, sagte Engler. Candinas erhofft sich eine «echte Auswahl» für das Parlament.

Bündner Parlamentarier werden auffallend oft als mögliche Nachfolger genannt, wenn Mitglieder des Bundesrats zurücktreten.

Der ausführliche Bericht:

Olivier Berger wuchs in Fribourg, dem Zürcher Oberland und Liechtenstein auf. Seit rund 30 Jahren arbeitet er für die Medien in der Region, aktuell als stellvertretender Chefredaktor Online/Zeitung. Daneben moderiert er mehrmals jährlich die TV-Sendung «Südostschweiz Standpunkte». Mehr Infos

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Politik MEHR