×

Eis- und Fussballanlagen im Fokus

Am 9. März entscheidet der Churer Gemeinderat über den Kauf des Hallenstadions.

Südostschweiz
Donnerstag, 23. Februar 2017, 16:15 Uhr Churer Sportstätten

Im Churer Hallenstadion haben Stadtpräsident Urs Marti und der stätdische Wirtschaftsföderer Christian Theus am Donnerstag erklärt, wie es mit dem Ausbau der Sportstätten weitergeht. In den nächsten fünf Jahren stehen die Eis- und Fussballanlagen im Fokus.

.

Das Hallenstadion Chur. Bild Yanik Bürkli

Ein erster Schritt ist der geplante Kauf des Hallendstadions von der Domenig Immobilien AG. Über den Kauf und weitere geplante Schritte entscheidet der Churer Gemeinderat am 9. März.

Diese umfassen:

  • Die Verlegung des Mühlbachs
  • Rückkauf Hallenstadion von Thomas Domenig senior durch die Stadt
  • Abbruch und Verlegung Reithalle
  • Verlegung Bocciabahn

.

Alsdann sollen Wettbewerbe durchgeführt werden, damit das Churer Stimmvolk im Frühjahr 2018 über die grossen Vorhaben befinden kann, so Theus. Mehrere Fussballfelder mit Natur- und Kunstrasen, eine Eistrainingshalle sowie ein Skatepark sollten danach ab Mitte 2018 erstellt und 2020 eingeweiht werden können. Aber was geschieht, wenn das Stimmvolk die Projekte erneut ablehnt? (gmd/phw)

Kommentar schreiben

Kommentar senden