×

2018 soll es die gemeinsame Tourismusorganisation geben

Die Projektmanagerin des Glarner Tourismus zieht im Interview mit der «Südostschweiz» eine positive Bilanz über ihre Aktivitäten.

Südostschweiz
Freitag, 17. Februar 2017, 07:00 Uhr Touristische Wertschöpfung
Gisela Thomann wünscht sich, dass mehr Touristen einen Kurzaufenthalt im Glarnerland buchen. Bild Sasi Subramaniam

Laut Gisela Thomann, kantonale Projektmanagerin, soll das Produktmanagement nicht nur touristische Angebote für das Glarnerland entwickeln, die aus dem gemeinsamen Marketing-Pool der vier Tourismusdestinationen finanziert werden. «Die konkrete Zusammenarbeit fördert auch den gemeinsamen Geist», sagt sie. Und gemäss Thomann nimmt dieses Jahr die öV-Aktion «Anreise geschenkt» weiter an Fahrt auf. Ab zwei Übernachtungen im Glarnerland ist die Anreise in den Kanton Glarus gratis. Das Pilotprojekt mit den SBB als starken Partner ist gemäss Thomann «einzigartig in der Schweiz.» (ckm)

Kommentar schreiben

Kommentar senden