×

Initiative gegen Stoffel wird weitergezogen

Die «Initiative betreffend Zahlungsverpflichtung der Priora Projekt AG» in Vals wird definitiv ein Fall für das Bündner Verwaltungsgericht. Das hat der Valser Gemeindepräsident Stefan Schmid an der Gemeindeversammlung in Vals bestätigt.

Südostschweiz
Montag, 20. Juni 2016, 08:24 Uhr Valser Bürger
Hat noch keine Ruhe - Investor Remo Stoffel. Bild Theo Gstöhl

Die Initianten hätten den Entscheid des Gemeinderates, dass die Initiative ungültig sei, weitergezogen, wie die Gemeinde mitteilte. Die Initiative will Therme-Besitzer Remo Stoffel dazu verpflichten, der Gemeinde die ausstehende Teilzahlung von sechs Millionen Franken zuzüglich Verzugszins von fünf Prozent innert Kürze zu bezahlen.

Inzwischen hat jedoch die Gemeindeversammlung vom 19. März beschlossen, von Stoffel nur 4,5 Millionen Franken für den Bau der neuen Mehrzweckhalle einzufordern. – Ebenfalls an der Gemeindeversammlung wurde die Jahresrechnung 2015 mit einem Ertragsüberschuss von knapp 500 000 Franken gutgeheissen. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden