×

Radikale Tierschützer zeigen den «Bündner Jäger» an

Verherrlicht und verharmlost die Jagdzeitschrift «Bündner Jäger» die Gewalt an Tieren? Mit dieser Frage muss sich die Bündner Staatsanwaltschaft auseinandersetzen.

Südostschweiz
Samstag, 09. April 2016, 01:13 Uhr Jagd
Gewaltverherrlichung oder Ehrlichkeit: Der «Bündner Jäger» zeigt einen Jäger beim Ausweiden eines Tieres.

Die Interessengemeinschaft «Wild beim Wild» hat wegen Verdachts auf organisierte Gewaltdarstellung und Verletzung der Würde von Tieren Strafanzeige bei der Bündner Staatsanwaltschaft eingereicht. 

«Wir sehen dieser Anzeige mit Gelassenheit entgegen», betont Robert Brunold, Präsident des Bündner kantonalen Patentjägerverbands. Er vermutet, dass mit der Anzeige nur ein Ziel verfolgt wird: die Jagd in ein schlechtes Licht zu rücken. «Die gleiche Gruppierung bereitet nämlich eine Jagdabschaffungsinitiative vor.»

Mehr zu den Vorwürfen am Samstag in der «Südostschweiz».

Kommentar schreiben

Kommentar senden