×

Bündner Kindergärtnerinnen prüfen Lohnklage

Der Verband Lehrpersonen Graubünden (Legr) hat am Mittwoch in Flims einstimmig beschlossen, der Fraktion Kindergarten 10'000 Franken zur Prüfung einer allfälligen Lohnklage zur Verfügung zu stellen. Die Fraktion Kindergarten steuert ihrerseits 10'000 Franken bei.

Südostschweiz
01.10.15 - 10:23 Uhr
Politik

Wie der scheidende Präsident Fabio Cantoni an der Delegiertenversammlung sagte, unterstützt die Geschäftsleitung des Legr das Bestreben der Kindergärtnerinnen, eine Lohnklage zu prüfen. Nachdem auch die Delegierten dem Anliegen einstimmig zustimmten, geht es nun in einem nächsten Schritt darum, zusammen mit Rechtsexpertinnen und -experten, die Grundlagen zu ararbeiten, um die Chancen einer Klage gut beurteilen zu können.

Tiefe Anfangslöhne

Die Anfangslöhne der Bündner Kindergärtnerinnen sind im gesamtschweizerischen Vergleich am tiefsten. Dadurch, so befürchtet der Legr, wird es schwierig, für die Zukunft genügend junge Menschen zu finden, die diesen Beruf erlernen.

Anstelle von Cantoni wählte die Versammlung im übrigen die Churer SP-Grossrätin Sandra Locher Benguerel einstimmig zur neuen Legr-Präsidentin.

Im Beitrag von TV Südostschweiz kommen der ehemalige Präsident Fabio Cantoni und die neue Präsidentin Sandra Locher Benguerel zu Wort. Sie zeigen Verständnis für die Klage. (dea)

 
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Politik MEHR