×

Bündner Regierung will mehr Elektrofahrzeuge

Bündner Regierung will mehr Elektrofahrzeuge

In Graubünden gibt es knapp 100 Elektrofahrzeuge. Mit einem Masterplan für ein kantonsweites Ladenetz und einer Anpassung der Beschaffungskriterien in der Verwaltung will die Regierung die Elektromobilität nun fördern.

Südostschweiz
10.09.15 - 08:43 Uhr
Politik
Ladestadtion für Elektroautos im «Rocksresort» in Laax.

Die Bündner Regierung unterstützt Massnahmen zur Förderung der Elektromobilität und beschliesst, für den Aufbau eines kantonsweiten Ladenetzes einen Masterplan erarbeiten zu lassen.

Laut einer Mitteilung der Standeskanzlei Graubünden wurde die Regierung durch zwei parlamentarische Vorstösse aufgefordert, die Chancen der Elektromobilität für Graubünden zu prüfen. Der nun vorliegende Bericht schlägt den Ausbau der Ladeinfrastruktur, die Anpassung der Beschaffungskriterien beim Einsatz von Elektrofahrzeugen in der Verwaltung, den Bau von Ladestationen bei kantonalen Bauten sowie die Organisation von Anlässen und Informationsveranstaltungen vor.

Im Gespräch mit Radio Südostschweiz nimmt Erich Büsser, Amtsleiter Amt für Energie Graubünden, Stellung.

Missing Datei.

 

Die Regierung lässt zudem einen Masterplan Ladeinfrastruktur erarbeiten. Mit diesem sollen die Aktivitäten von Energieversorgern und Privaten zum Aufbau von Ladeinfrastrukturen unterstützt werden. Dabei ist sicherzustellen, dass die Aufladung der Elektrofahrzeuge mit einheimischer erneuerbarer Energie, vorzugsweise aus Wasserkraft, erfolgt.

In Graubünden gibt es knapp 100 Elektrofahrzeuge und etwas mehr Hybridfahrzeuge. (so)

Kommentieren

Kommentar senden