×

Beinahe jede 20. Person leidet an Schluckproblemen

Über 250 Personen mit Schluckproblemen lassen sich jährlich im Kantonsspital Chur behandeln. Die Ursachen dieser Komplikationen können ganz unterschiedlicher Natur sein.

Südostschweiz
Montag, 06. März 2017, 19:09 Uhr Tag der Logopädie
Wegweiser zur logopädischen Abteilung

Paul Casutt musste sich auf Grund einer Krebserkrankung ganze 36-mal bestrahlen lassen. Appetit- und Geschmacklosigkeit sind nur zwei Folgen dieser Erkrankung und der anschliessenden Behandlung. Weitaus einschneidender ist die erschwerte Fähigkeit zu Schlucken. Was folgt ist ein starker Hustenreiz.

Mit Hilfe der Logopädie können die Schluckprobleme Stück für Stück abgebaut werden. Dennoch leiden rund sechs Prozent der Bevölkerung darunter. Nicht nur ältere Menschen auch junge Leute, Kinder und sogar Säuglinge können derartige Symptome entwickeln.

Der Beitrag gewährt einen Einblick in die Therapie von Paul Casutt, am heutigen Tag der Logopädie. (jg)

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden