×

HCD-Cracks bringen Flüchtlingen Eishockey bei

HCD-Cracks bringen Flüchtlingen Eishockey bei

Am Mittwoch hat der HC Davos in Zusammenarbeit mit der IG offenes Davos minderjährige Asylsuchende zum Eishockey spielen eingeladen. Radio Südostschweiz hat das beispielhafte Integrationsprojekt begleitet.

Südostschweiz
vor 4 Jahren in
Ereignisse
Eine glatte Sache: Samuel Guerra (links) hilft den Flüchtlingen übers Eis. Archivbild

Unter Anleitung von HCD-Stürmer Mauro Jörg und Samuel Guerra, der mittlerweile bei den ZSC Lions spielt, erlernten die Asylsuchenden am Mittwoch die Grundtechniken des Eishockeyspiels. Bereits im Dezember 2015 hatte der HC Davos ein Eistraining mit jungen Flüchtlingen durchgeführt.

Obwohl Guerra seit dieser Saison nicht mehr beim HCD angestellt ist, liegt ihm, dem Tessiner mit Wurzeln in der Dominikanischen Republik, das Projekt am Herzen. «Ich habe selber erlebt, dass die Integration mit Sport schneller geht», weist Guerra auf das grosse Integrationspotenzial des Sports hin.

RSO war beim Eistraining dabei

Radio Südostschweiz, 02.02.2017.

(so)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen