×

Glarner Geissbock Bino begeistert die SRF-«Wilder»-Stars

«Action» im Hotel «Sardona»: 15 Schauspieler, 45 Crewmitglieder, 80 Statisten und ein Geissbock drehen in Elm für die neue SRF-Krimiserie «Wilder». Die «Südostschweiz» wirft einen Blick hinter die Filmkulissen.

Südostschweiz
Dienstag, 24. Januar 2017, 21:00 Uhr Ein Geissbock auf dem Filmset
Spielt die Kommissarin Wilder: Hauptdarstellerin Sarah Spale posiert mit Geissbock Bino. Bild Martin Meier

Ein neunjähriger Geissbock ist es, der wohl am häufigsten fotografiert wird. Besitzer Werner Bleisch freuts: Bino sei ein richtiger Lausbub. «Einmal ist er abgehauen.» In Ennenda hätte er eigenbeinig den Zug bestiegen. In Glarus hätten ihn Passagiere dann herausgeholt. Zum Glück sei jetzt Winter. «Im Sommer darf ich mit ihm in keine Gartenbeiz. Bino durchsucht jeweils alles nach Bier.» In Elm ist Bino brav. Dort gibts nur Kaffee. Für die rund 80 Statisten. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden