×

Zugverspätung kostet 197 Franken

Zugverspätung kostet 197 Franken

Wegen einem Fahrzeugdefekt hat sich die Abfahrt eines Zuges von Chur nach Arosa am Freitagabend verzögert. Der Zugbegleiter schickte die Wartenden ins Restaurant «Tres Amigos» – und übernahm die Rechnung.

Südostschweiz
vor 4 Jahren in
Ereignisse
Die Arosabahn fuhr am Freitag mit Verspätung aber mit zufriedenen Gästen. Archivbild

197 Franken hat jemand bezahlt, heisst es beim Churer Restaurant «Tres Amigos» auf Anfrage. Diese setzten sich aus Mineralwasser, Tee, Kaffee, Bier, Whiskey und Margaritas zusammen, so der Kellner weiter. Die Gäste seien alle ziemlich happy gewesen.

Gut 30 Personen seien am Freitagabend ins Lokal gekommen. Sie alle warteten auf den Zug, der sie von Chur nach Arosa bringen sollte, sich wegen eines Fahrzeugdefekts aber verspätete. Ein Mitarbeiter der Bahn informierte die wartenden Fahrgäste und lud sie ins Restaurant ein, wie FM1Today berichtete.

Schuld am Defekt war übrigens nicht der Brand des «Posthotels Holiday Villa» in Arosa. Der Zug hatte einen Fahrzeugdefekt, heisst es im Bericht. Nach 30 Minuten war der Zug aus Arosa eingetroffen und die Reisenden mussten austrinken und die Fahrt in die Berge antreten.

Laut dem Bahnunternehmen entscheiden in solchen Fällen die Mitarbeiter vor Ort, ob man den Fahrgästen etwas offeriert. Dass es am Freitag Margaritas waren, sei Zufall. Die Leute hätten bestellen können, was sie wollten. (phw)

Kommentieren

Kommentar senden