×

Wir haben den Besten!

Im Kantonsspital Graubünden ist der Spezialist für Prostatakrebs Räto Thomas Strebel mit dem «Primo Medico»-Siegel ausgezeichnet worden. Somit ist er nun Teil eines Ärzte-Netzwerkes, das sich über den ganzen deutschsprachigen Raum zieht.

Südostschweiz
Freitag, 16. Dezember 2016, 09:00 Uhr Prostata-Spezialist bekommt einen Preis
«Primo Medico»-Geschäftsführer Asmus Grebbin überreicht dem Churer Urologen Räto Thomas Strebel das Siegel als bester Prostata-Spezialist. Bild: Primo Medico

Er besitze langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Diagnose und Therapie von Prostata-Krebs: der Chefarzt der Urologie im Kantonsspital Graubünden, Räto Thomas Strebel. Mit der Hilfe seines Operationsroboters «Da Vinci Xi» könne er notwendige Prostata-Entfernungen mit höchster Präzision und nervenschonend durchführen. So lautet die Begründung in der Mitteilung von Primo Medico. Anfang Dezember hat dessen Geschäftsführer Asmus Grebbin dem Prostata-Spezialisten das Siegel 2016 überreicht.


Mit diesem Preis wird der Churer Urologe für höchste medizinische Qualität im Bereich der Urologie mit Schwerpunkt Prostatakrebs ausgezeichnet. Der Preis ehrt den Arzt aber nicht nur, sondern nimmt ihn auch in einem Netzwerk mit über sechzig medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.
Dieses möchte für jede Erkrankung den geeigneten Spezialisten finden und somit die direkte Verbindung zwischen Patient und Arzt herstellen.

Der Operations-Roboter

Bereits vor rund acht Jahren half dem Prostata-Spezialisten und Chefarzt der Urologie ein Roboter bei der Arbeit. Dieser hiess «Da Vinci S». Seit April 2015 arbeitet Räto Thomas Strebel mit der modernsten Generation des Operationsroboters. Zusammen führen sie jährlich 80 bis 120 Prostataentfernungen durch. (suv)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden