×

Sumo-Roboter in Rapperswil

In der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) sind zum 14. Mal die Rob Olympics über die Bühne gegangen. Am diesjährigen Roboter-Wettkampf nahmen über 120 Jugendliche in 42 Teams aus der ganzen Schweiz sowie aus Deutschland teil.

Südostschweiz
Mittwoch, 23. November 2016, 08:16 Uhr Rob Olympics
Mit Spiel und Spass Ingenieur-Nachwuchs gewinnen. Screenshot TV Südostschweiz

An den Rob Olympics in der HSR massen sich Schülerinnen und Schüler aus Berufsmittelschulen und Gymnasien mit ihren selbst gebauten Robotern in verschiedenen Disziplinen, Zum Beispiel Sumo-Ringen, Linien folgen, Ping-Pong und Rugby. Auch ein Freestyle-Wettbewerb fand statt. Als besondere Herausforderung galt die diesjährige Ad-hoc-Aufgabe, zu welcher die Teilnehmer innert weniger Stunden eine taugliche Roboterlösung entwickeln mussten.

Im Voraus war nur das Thema «Zuckerhut – Pão de Açúcar» bekannt, in Anlehnung an die diesjährigen Olympischen Sommerspiele in Rio. Das Ziel war, mittels der Roboter eine Bahnkomposition auf einer schräg angeordneten Strecke möglichst weit in die Höhe zu befördern.

Das Team Login Crew der Login Berufsbildung AG, Zürich, wurde zum besten Team in der Gesamtwertung und gewann somit den begehrten Rob- Olympics-Pokal.

Die Gewinner-Teams in den verschiedenen Kategorien wurden nach den Wettkämpfen mit attraktiven Preisen für ihre Leistungen sowie mit Bausätzen und weiterem Zubehör für einen erfolgreichen Roboterbau belohnt. Das Ziel der HSR ist es jedoch, die jungen Leute auf eine spielerische Weise für die Technik zu begeistern und so den Ingenieur-Nachwuchs nachhaltig zu fördern.

Wir haben für Euch den Wettbewerb besucht:

Kommentar schreiben

Kommentar senden