×

Guido Sgier zum «Wildkoch des Jahres 2017» gewählt

Am Samstag trafen die drei Finalisten im Wettbewerb um den «Wildkoch des Jahres 2017» im freiburgischen Ulmiz zusammen. Dort kochten der Urner Erich Aeschlimann, der Berner Bert Inäbnit und der Bündner Guido Sgier um die Wette.

Südostschweiz
Sonntag, 21. August 2016, 12:15 Uhr Auszeichnung zum besten Wildkoch

Anlässlich des finalen Wettkochens kamen die angemeldeten Gäste in den Genuss eines grosszügigen und umfangreichen Wild-Buffets, welches neben diversen wilden Köstlichkeiten auch die Gerichte der Kandidaten sowie ein Wildgericht der besonderen Art des Spezialgastes Christine Viglezio aus dem Tessin beinhaltete.

«Hirschhaxe Sur Plattas» überzeugt am meisten

Mit dem Wildgericht «Hirschhaxe Sur Plattas» konnte der «Postigliun»-Wirt Guido Sgier aus Andiast die Juroren für sich überzeugen. Sgier trägt den Titel «Wildkoch des Jahres 2017» und erhält neben dieser Auszeichnung ein Gala-Nachtessen für vier Personen in einem Gourmetrestaurant. (so)


Die Fachzeitschrift Schweizer Jäger und der Schweizerische Patentjäger- und Wildschutzverband SPW schrieb im Frühjahr dieses Jahres für alle Liebhaberinnen und Liebhaber von Wildgerichten den Wettbewerb zum «Wildkoch des Jahres 2017» aus. Aufgrund der eingereichten Rezepte der insgesamt 16 Teilnehmer hat ein Fachgremium drei Finalisten ermittelt, welche am 20. August im «Restaurant zum Bauernhof» in Ulmiz zum finalen Wettkochen zusammen trafen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden