×

Thomas Riedel ist neuer Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin

Thomas Riedel ist zum neuen Chefarzt und Departementsleiter der Kinder- und Jugendmedizin des Kantonsspitals Chur gewählt worden. Er wird per 1. Januar Nachfolger von Walter Bär.

Südostschweiz
Freitag, 01. Juli 2016, 11:04 Uhr Kantonsspital Chur
Thomas Riedel wechselt vom Inserspital Bern ans Kantonsspital Chur. Pressebild

 

Mit Thomas Riedel hat das Zentrumsspital in Chur einen ausgewiesenen Fachexperten im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin gewinnen können, heisst es in einer Mitteilung. Er verfügt über einen Facharzttitel in Kinder- und Jugendmedizin sowie einen Facharzttitel in Intensivmedizin. 2015 hat er an der Universität Bern habilitiert. Riedel ist seit 2005 Oberarzt und seit 2014 stellvertretender Abteilungsleiter der Kinderintensivstation des Inselspitals in Bern.

Mit der Kinder- und Jugendmedizin des Kantonsspitals Graubünden übernimmt Riedel 160 Mitarbeiter (Ärzte, Pflege, Administration). Das Departement bietet neben der Allgemeinen Pädiatrie (Kinderheilkunde) Spezial- und Subdisziplinen an. Es beinhaltet mit dem Kindernotfall und einem Ambulatorium mit Tagesklinik eine Kinderstation sowie eine Kinderintensivstation mit Intermediate Care. Vor kurzem wurde ein Bauprojekt zur Erweiterung der Kinder- und Jugendmedizin mit einem eigenen Bettenhaus lanciert.

Riedel übernimmt die Nachfolge von Walter Bär, der nach 26 Jahren beim Kantonsspital Graubünden per 31. Dezember in den Ruhestand tritt. Bär hat die Kinder- und Jugendmedizin im Kantonsspital Graubünden als Chefarzt über 15 Jahre geprägt. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden