×

Weltrekord mit dem Velo?

Der deutsche Reisebuchautor Michael Moll soll einen neuen Weltrekord geschafft haben. Dabei führte ihn sein Weg mit dem Velo auch durch Graubünden.

Südostschweiz
Dienstag, 07. Juni 2016, 09:23 Uhr Sechs Länder in 24 Stunden
Michael Moll beim Checkpoint Thusis. Pressebild

Am vergangenen Wochenende ist Michael Moll aus Essen in Italien gestartet, fuhr dann über den Splügenpass und in der Folge durch Thusis und Chur, bevor er weiter ins Fürstentum Liechtenstein fuhr.

Via Österreich und Deutschland ging es dann weiter bis nach Frankreich - und dies innert 24 Stunden. Damit hat Moll gemäss eigenen Angaben einen neuen Weltrekord auf die Beine bzw. aufs Velo gestellt. Der alte Rekord lag bei vier Ländern innerhalb von 24 Stunden, nun sind es sechs! Für sein Unterfangen brauchte Moll jedoch an jedem Checkpoint einen Zeugen und bei diesen bedankt er sich herzlich.

«Große Hilfe bekam ich in Graubünden durch einen Mitarbeiter des Besucherzentrums Via Mala, der mir die Durchfahrt bestätigte und mir viel Glück wünschte. Auch der Wirt des Berghauses auf dem Splügenpass, wo mein Team und ich übernachteten, erklärte sich bereit, zu nachtschlafender Zeit, den Start des Rekordversuchs zu bestätigen. Weitere Zeugenaussagen erhielt ich in einer Bäckerei in Zizers, im Radladen Bike 4 Fun in Zizers und im Hotel «Rössli» in Bad Ragaz bevor ich dann bis zum dritten Land auf den Rheindamm schwenkte und Vaduz erreichte.»

Moll will aber wieder zurück nach Graubünden kommen, wie er weiter schreibt. «Vor allem von der Viamala hätte ich gerne mehr gesehen. Die hat mich fasziniert. Ich werde sicherlich wiederkommen und mir die Gegend in aller Ruhe anschauen.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden