×

Stadtrat setzt letzten Stein

Stadtrat setzt letzten Stein

Am Freitag wird die komplett sanierte Churer Bahnhofstrasse eingeweiht. Die nun durchgehende Fussgängerzone vom Bahnhofplatz bis zum Postplatz ist mit Farbtupfern und Baumgruppen komplettiert worden. An der öffentlichen Feier legt der Stadtrat den Schlussstein.

Südostschweiz
23.05.16 - 15:25 Uhr
Ereignisse

Hauptziel des Gestaltungsprojekts Bahnhofstrasse war einerseits die Erneuerung der sanierungsbedürftigen Werkleitungen (Abwasser, Gas, Wasser sowie Strom) und andererseits die Neugestaltung der Oberen Bahnhofstrasse, welche seit Mitte Dezember 2014 verkehrsfrei ist.

In der Oberen Bahnhofstrasse wurden 2250 Quadratmeter Natursteinplatten aus Andeerer Granit und 120 Quadratmeter Guberpflastersteine verlegt. Die Bauarbeiten Postplatz Seite Poststrasse wurden ebenfalls gestartet und sollen bis Ende Juli abgeschlossen sein. Der neue Plattenbelag im Bereich des «Calandagärtli» wird im Oktober und November verlegt. Mit Abschluss sämtlicher Arbeiten wird der öffentliche Raum um 800 Quadratmeter grösser sein, wie die Stadt Chur in einer Mitteilung schreibt. Die Gesamtprojektkosten für die Stadt betragen 2,35 Millionen Franken.

 

Farbtupfer und gesundes Klima
Beim City Shop und vor dem Manor wurde je eine Baumgruppe mit fünf Bäumen gepflanzt. Die neuen Sitzbänke sowie die Anlehnbügel für Velos sollen farbige Akzente setzen, heisst es weiter. Die Freiflächen und die offene Raumeinteilung lassen Raum für Veranstaltungen.
 


Einweihung Obere Bahnhofstrasse Freitag, 27. Mai:
18.30 Uhr Beginn Apéro
19 Uhr Ansprache Stadtrat Tom Leibundgut
19.30 Uhr Schlusssteinlegung durch Gesamtstadtrat
20.15 Uhr Schluss der Veranstaltung

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Ereignisse MEHR