×

«Watschga» Dürst gestorben

Am Montag ist der Davoser Walter Paul «Watschga» Dürst 89-jährig gestorben. Der ehemalige Eishockeyprofi war lange Zeit Teil der Schweizer Nati und des Hockey Club Davos.

Südostschweiz
Dienstag, 03. Mai 2016, 18:20 Uhr Todesfall
«Watschga» Dürst (1927–2016). Archivbild

Walter Paul «Watschga» Dürst nahm für die Schweiz an den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz und 1952 in Oslo teil. Bei den Winterspielen 1948 gewann er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille. Am Montag verstarb Dürst 89-jährig, wie Recherchen von Radio Südostschweiz bestätigen.

Dürst feierte zahlreiche Erfolge

«Watschga» bestritt die Weltmeisterschaften 1950 und 1951, bei denen die Schweiz ebenfalls Bronze gewann. Als bestes europäisches Team wurde die Schweiz 1950 Europameister – mit Dürst. Auf Vereinsebene spielte der gebürtige Davoser von 1942 bis 1965 23 Jahre lang ununterbrochen in der ersten Mannschaft des HC Davos. In dieser Zeit gewann er zehnmal die Meisterschaft und fünf mal das Davoser Traditionsturnier, den Spengler Cup.

Als er 1948 einen Meisterkurs an der Fachschule Schlosstal in Winterthur besuchte, spielte er für kurze Zeit auch für den EHC Veltheim. Damals bezahlte Davos Veltheim sogar etwas dafür. (so)


Reminiszenzen von «Buzz» Gfeller, Mitspieler in den 60er-Jahren

 

 

Fredy Pargätzi, langjähriger Spengler-Cup-Präsident, erinnert sich

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden