×

Bei Kontakt herrscht wieder Maskenpflicht

In den Alters- und Pflegeheimen Glarus (APG) sind am Freitag neue Zutrittsregelungen eingeführt worden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Marco
Häusler
14.10.22 - 18:33 Uhr
News
Neue Regeln: Besuchende müssen bei engem Kontakt in den Alters- und Pflegeheimen Glarus wieder eine Maske tragen.
Neue Regeln: Besuchende müssen bei engem Kontakt in den Alters- und Pflegeheimen Glarus wieder eine Maske tragen.
Symbolbild Sasi Subramaniam

Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige sowie Besucherinnen und Besucher müssen beim Eintritt ins Haus zwingend die Hände desinfizieren, wie auf der Website der Alters- und Pflegeheimen Glarus (APG) steht. «Besuchende im Haus müssen bei Bewohnerkontakt eine Hygiene-Maske tragen», heisst es dort weiter. Ferner wird darum gebeten, während des Besuchs im Bewohnerzimmer dieses regelmässig zu lüften, und die Maske dürfe auch dann nicht ausgezogen werden. Unverändert bleibt die Cafeteria für alle Gäste geöffnet.

Noch keine Neuregelungen gab es am Freitag bei den Alters- und Pflegeheimen Glarus Süd (APGS). Laut Website sind auch für Besucherinnen und Besucher alle Standorte inklusive Cafeteria oder Restaurant geöffnet. «Auch im Haus muss per 1. September keine Maske mehr getragen werden», stand dort weiter. «Für die Einhaltung der gängigen Hygieneregeln wie Händedesinfektion und Abstandsregeln danken wir Ihnen.»

Bei den APG und bei den APGS wird dringend darum gebeten, von Besuchen abzusehen, wenn man Krankheitssymptome verspüre. Keine Hinweise zur Regelung von Besuchen waren am Freitagabend auf der Website der Alters- und Pflegeheime Glarus Nord vermerkt.

 

Marco Häusler ist Dienstchef der Zeitungsredaktion «Glarner Nachrichten». Er absolvierte den zweijährigen Lehrgang an der St. Galler Schule für Journalismus und arbeitete bei der ehemaligen Schweizerischen Teletext AG und beim «Zürcher Unterländer», bevor er im Februar 2011 zu Somedia stiess. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu News MEHR