×

Ein Sprungturm soll Junge in die Badi Schmerikon locken

Trotz steigender Besucherzahlen kommt die Badi Schmerikon nicht aus den roten Zahlen heraus. Zudem ist sie für Jugendliche kaum attraktiv. Höhere Eintrittspreise und ein Sprungturm sollen die Probleme mildern.

Sie haben eine Mission: Der Schmerkner Gemeinderat Werner Becker und Aldo Gi- lardoni vom Verein «Badi Schmerkä» wollen das Defizit des gemeindeeigenen Hallen- und Seebads deutlich senken. Bis Ende 2020 soll das Betriebsdefizit der Badi Schmerikon unter 400 000 Franken betragen. So tief war das Defizit zuletzt 2013. Für das laufende Jahr prognostiziert Becker ein Defizit von rund 480 000 Franken (siehe Grafik).

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.