×

Zu spät für Einsicht und Reue

Ein junger Iraker muss sich vor den Schranken des Regionalgerichts Plessur verantworten – und wird des Landes verwiesen.

Pierina
Hassler
14.02.19 - 04:30 Uhr
News

Zain M.*, 24 Jahre alt. Geboren im Irak. Seit 15 Jahren mit seiner Familie in Graubünden. An einem sicheren Ort. Umgeben von Eltern und Geschwistern, die ihn lieben. Eine Ehefrau. Kurz, es hätte im Leben von Zain alles gut kommen können. Kam es aber nicht: Das Regionalgericht Plessur sprach ihn gestern unter anderem wegen mehrfachen Diebstahls, mehrfacher Sachbeschädigung, mehrfachen Hausfriedensbruchs, Verbrechen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Irreführung der Rechtspflege im Sinne der Anklage schuldig. Zain wurde zu 51 Monaten Gefängnis und zehn Jahre Landesverweis verurteilt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!