×

Schwierige Lösungssuche

Ursina Straub über die aktuelle Wolfsituation.

Ursina
Straub
14.07.22 - 19:00 Uhr
Meinungen

Das, was die einen befürchtet und die anderen für unwahrscheinlich gehalten haben, ist jetzt eingetroffen: Wölfe aus dem Beverin­rudel haben zwei Mutterkühe auf zwei Bündner Alpen angegriffen und eine davon getötet. Das Beverinwolfsrudel ist nicht irgendein Rudel. Das Vatertier M92 hatte im Sommer 2018 auf der Stutzalp 59 Schafe gerissen, Herdenschutzmassnahmen fehlten und es gab Hirtenwechsel. Seither hat der Wolfsrüde mehr und mehr gelernt, Schutzmassnahmen zu umgehen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!