×

Altlastdeponie der Emser Werke

Seit mehreren Jahren ist die problematische Deponie der Emser Werke bekannt. So berichteten die NZZ am 9.Feb 24 (www.nzz,ch) und die SO am 16. Nov.23 über die tickende Zeitbombe ohne das sich die Bünder Behörden bis anhin dem Problem und der damit der Verunsicherung der örtlichen Bevölkerung angenommen hätten, geschweige eine Sanierungslösung vorgeschlagen hätten. Das in der Deponie "Rusana da Furns" gelagerte Trichlorethylen ist sehr krebsfördernd sollte es ins Grundwasser gelangen. Auf eine neuerliche Anfrage der Grünen Graubünden im Grossrat, wird die Problematik runtergespielt wenn nicht gar lächerlich gemacht. Es kann nicht sein, das man einen Hofknicks gegenüber den Eigentümer und Verantwortlichen macht...oder steckt mehr dahinter?

Martino Tucek
13.06.24 - 16:01 Uhr
Leserbrief
Ort:
St. Anna
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.