×

Fahrplanentwurf 2025

Fahrplanwechsel zu Ungunsten der ganzen Region Mittelbünden!
Glacier & Bernina Express ein Traditionsreiche Bahnlinie mit viel Geschichte und das Hotel Albula & Julier in Tiefencastel mit nicht minder viel Geschichte haben bis anhin gemeinsam den Tourismus gedient und gefördert. Nun hat sich aber die Rhätische Bahn einen Spiessrutenlauf für die langjährigen, treuen Partner & Touristen ausgedacht. Denn per Fahrplanänderung im Dezember 2024 soll der Bernina Express (BEX) & Glacier Express (GEX) nicht mehr hier in Tiefencastel halten.
Dass Tiefencastel, der geografische Mittelpunkt in Mittelbünden, ist wo sich Albula & Julia gemeinsam auf die grosse Reise in Richtung Weltmeer macht, hier sollen sich künftig die Wege zwischen der Rhätischen Bahn und dem Hotel Albula & Julier trennen müssen?!
An Tiefencastel soll künftig nur noch «vorbeigerast» werden, hingegen soll Filisur mit Reise-Cars belästigt werden. Der Glacier- und Berninatourist aus unserer Region muss künftig nach Filisur zum Einsteigen befördert werden, dies via ÖV oder via Eigenanreise. Es macht ganz den Anschein als wolle man den Bahntourist aus unserer Region fernhalten!
Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird nun ein grosser Stein vor die Füsse gerollt. Uns, dem Hotel Albula & Julier in Tiefencastel, welches praktisch täglich eine, zwei und manchmal drei Reisegruppe im Haus logieren, welche die Bahnlinie insbesondre der beiden Expresse wegen nutzen und den Zustieg in Tiefencastel sehr schätzen.
Die Nachricht, dass der BEX & GEX künftig nicht mehr in Tiefencastel halten wird, bereitet uns schlaflose Nächte. Wir beherbergen seit mehr als 10 Jahre wöchentlich eine britische Reisegesellschaft, welche ausschliesslich mit dem ÖV unterwegs ist! Wenn nun der GEX & BEX künftig Tiefencastel meidet, werden dies über lang oder kurz auch unsere Reisegruppen tun. Das bedeutet, die bis anhin hier generierte Wertschöpfung wird künftig wohl woanders generiert und nicht in Mittelbünden.
Es wir nicht nur uns tangieren nein, auch das restliche Albulatal, das Surses, Lantsch/Lenz sowie Lenzerheide/Valbella werden davon in Mitleidenschaft gezogen. Die Tatsache, dass ein solcher Entschied gefällt wird ohne jemals mit den betroffenen Gemeinden und Beherbergen darüber debattiert zu haben ist schlichtweg Inakzeptabel.
Wir fordern hiermit jeden der unsre Haus, unsere Region, unsere Heimat unterstützen kann will soll dies via Webseite der Region Albula (www.region-albula.ch ) im Antragsformular noch bis zum 9. Juni zu tun!

Seraina Schuler-Schnöller
05.06.24 - 10:16 Uhr
Leserbrief
Ort:
Tiefencastel
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.