×

Schuldspruch

Vor dem Gesetz sind alle gleich. Auch der ehemalige Präsident der USA Trump, welcher jetzt auch das Recht hat, in Berufung zu gehen. Wobei die Anklagepunkte, eindeutig gegen ihn sprechen. Aber das will dieser, nach wie vor Choleriker und Selbstdarsteller, nicht wahrhaben. Wobei Trump von seiner Anhängerschaft, und besonders der "militanten", Unterstützung erhält. Einer extremen Anhängerschaft, welche zur Tötung von Demokraten aufruft, wie auch selber ihr Leben, für diesen ehemaligen Präsidenten und Angeklagten, opfern wollen. Man fasst es nicht, was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht.

Detlef von Seggern
31.05.24 - 14:54 Uhr
Leserbrief
Ort:
Pforzheim
Zum Artikel:
Trump-Anwalt kündigt nach Schuldspruch Berufung an
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Stimmt. "Man fasst es nicht, was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht." Ich ergänze: Vor allem jener in Europas, die es primär betrifft.
Wobei, wenn man es wie ich analysieren würde, wüsste man längst, worauf es (insbesondere für uns selbst) hinausläuft.
PS: am 20.1.2025 wird Trump wieder am Ruder sein.