×

Baurecht für Hochhaus City West

Gemeinderat Rainer Good behauptet, die Stadt Chur habe beim Baurecht für das Hochhaus in City West hart verhandelt und ein gutes Resultat erzielt. Tatsache ist, dass der bestehende Baurechtsvertrag für das Baurechtsgrundstück Nr. 7002 zugunsten der Schlub AG gelöscht wird. Danach wird der Baugesellschaft City West ein neues Baurecht eingeräumt. Das heisst nichts anderes, als dass die Stadt bei Null anfangen kann. Sie braucht keine Rücksicht auf ein bestehendes Baurecht zu nehmen (Schlub ist in der Zwischenzeit als BRUMA AG in die Baugesellschaft City West eingetreten) und kann, wenn sie sonst keine Vorteile hat, den marktüblichen Preis für das Bauland einsetzen (die amtliche Schätzung geht in diesem Gebiet von CHF 2'500/m2 aus, eingesetzt sind CHF1'750/m2. Wenn sie wirklich das Basler Modell anwenden will, kann sie dies mit Auflagen z.B. zur Erstellung von preisgünstigem Wohnraum verbinden. Im vorliegenden Fall tut sie weder das eine (Vorteile herausholen) noch das andere (das Basler Modell anwenden). Sie übernimmt, ohne die ge-ringste Absicherung, dass dies auch eintritt, Angaben (von der Baugesellschaft?) welche von Altersresidenz, Spitex-Standort und irgendwelchen Serviceleistungen für die Bewohner handeln. Alle diese Leistungen werden dannzumal zu Marktpreisen (wie hoch diese in Chur sind ist bekannt) angeboten und die Steuerzahlenden haben davon nur den stark reduzierten Baurechtszins. Deshalb Nein zu dieser Vorlage.

Walter Schmid
21.05.24 - 11:19 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur
Zum Artikel:
Leserbrief Rainer Good vom 17.05.2024, SO GR
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.