×

Alpenstrom

Bekanntlich sind Touristiker gescheit und können rechnen. Und doch, siehe Oberhalbstein, lehnen sie den guten Wintersonnenstrom ab. Dazu: Frau oder Mann kann doch nicht plagieren, dass sie bereits viel Strom produzieren. Die Katastrophe sind Öl, Benzin, Diesel - diese sind zu ersetzen, diese kommen aus dem Unter- und Ausland. Es geht um ein Vollkostenrechnung ! Oder sollen die Leute im aargauischen Birrfeld mit Gestank und Lärm eingedeckt werden mittels Ölturbine, weil wir in den Bergen unsolidarisch sind? Und: Wir haben tausende Kilometer unberührte Natur, da verträgst ein paar Quadratkilometer für Solarpanels.

Urs Trottmann
08.02.24 - 09:04 Uhr
Leserbrief
Ort:
Scuol
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Unglaublich was für einen Quatsch Sie hier wiedergeben. Wissen Sie überhaupt wie gross die fossilen Energieträger am gesamten Kuchen beteiligt sind?
Sie wollen mit PV und Wind diesen Energieträger ersetzen? So ein Stumpfsinn, wachen Sie endlich auf.
Mühleberg mit der doppelten Leistung von Birr hat nicht gestunken, wieso wurde es abgeschaltet?