×

Gemeindepräsidentenwahl Landquart

Es ist unbestritten, die Gemeinde Landquart braucht endlich wieder einen weltoffenen Gemeindepräsidenten. Eine Person, die die Probleme unserer Zeit erkennt, die Probleme der Gemeinde sieht, anpackt und auch löst. Die Zeiten, wo nur noch Sport, Sportanlagen und Sportpaläste die Gemeindekasse belastet haben, ist endgültig vorbei. Die Millionen für eine neue Bahnhofstrasse vergraben. Von Flanieren keine Spur planiert ist sie parkiert dazu. Verbesserung sieht anders aus. Darum wollen nun zwei neue Herren das Heft in die Hand nehmen und das ist gut so. Es ist mir egal, welcher Partei der neue Mann angehört. Es ist mir aber nicht egal, wer hinter dem Mann steht, wer ihn steuert, wer ihm einflüstert und wer seinen Wahlkampf finanziert.
Darum wollen wir endlich in der Zeitung oder dem Wahlplakat lesen, was denn die konkreten und ambitionierten Ziele sind, die angepackt und gelöst werden. Wo genau, ja ganz genau, soll die Reise der Gemeinde Landquart hingehen. Sprüche wie «für mehr soziale Kompetenz» oder «Bodenständig» etc., wollen wir nie mehr sehen und hören. Jetzt müssen sie liefern. Jetzt müssen sie Farbe bekennen, jetzt muss die Katze aus dem Sack. Wir Wähler warten.

Theo Hess
01.02.24 - 11:24 Uhr
Leserbrief
Ort:
Landquart
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.